Die „Einführungsklasse“ am Caspar-Vischer-Gymnasium Kulmbach

– Ein interessanter Weg zur allgemeinen Hochschulreife nach dem mittleren Schulabschluss

auch für das kommende Schuljahr 2018/19 bieten wir am Caspar-Vischer-Gymnasium eine so genannte Einführungsklasse:

  • für Schülerinnen und Schüler, die in diesem Jahr den mittleren Bildungsabschluss erreichen
  • an der Real-, Wirtschafts- oder Mittelschule
  • und die ihre Schullaufbahn gerne zur allgemeinen Hochschulreife weiterführen möchten.

Wir führen seit Jahren mit der Einführungsklasse Schülerinnen und Schüler erfolgreich zum Abitur.

Informationsveranstaltung am Donnerstag, dem 25. Januar 2018,
um 19.00 Uhr
im Forum des Caspar-Vischer-Gymnasiums Kulmbach
mit anschließender Gelegenheit zur Führung durch die Schule.

Was ist besonders an der Einführungsklasse?

Die „Einführungsklasse“ als besondere 10. Klasse knüpft mit einem speziellen Stunden- und Fächerangebot an den Vorkenntnissen und Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler mit dem mittleren Bildungsabschluss anderer Schularten an und ermöglicht so einen möglichst reibungslosen Übergang in die Oberstufe des Gymnasiums ohne Probezeit.

  • Sie führt in die Breite der gymnasialen Fächer ein und fördert gezielt in den Fächern, in denen nur Vorkenntnisse ergänzt werden müssen.
  • Sie vermittelt gymnasiale Arbeitsweisen und Aufgabenformen.
  • Sie bietet die Möglichkeit, eine zweite Fremdsprache auch als spät beginnende ab Jgst. 10 zu erlernen (diese ist Voraussetzung für die Allgemeine Hochschulreife). Bei uns ist es Spanisch.
  • Sie bereitet besonders auf die verbindlichen Abiturprüfungsfächer vor (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache. Zwei weitere Abiturfächer sind individuell wählbar.

Der erfolgreiche Besuch (also das Bestehen der Klasse) berechtigt zum Eintritt in die Oberstufe/Qualifikationsphase (Jahrgangs¬stufen 11 und 12) des Gymnasiums mit dem Ziel der Allgemeinen Hochschulreife.

Dieser Weg zum Abitur bietet verschiedene Vorteile gegenüber anderen Wegen. Um nur einige zu nennen:

  • Die ‚Allgemeine Hochschulreife‘ am Gymnasium bietet völlige Wahlfreiheit hinsichtlich der späteren Studienfächer und Universitäten und Fachhochschulen.
  • Von den Fächern her ist für jeden eine ganz individuelle Schwerpunktsetzung durch die Wahlmöglichkeit zwischen Fächern innerhalb einer Fächergruppe gegeben, um die eigenen Stärken und Interessen besser zu berücksichtigen; andere Fächer einer Fächergruppe, die einem nicht so liegen, können ggf. ‚abgewählt‘ werden.
  • Wenn man noch keine 2. Fremdsprache kann, kann man dies durch die in der Jahrgangsstufe 10 neu einsetzende spätbeginnende Fremdsprache Spanisch 'ausgleichen'. Schülerinnen und Schüler aus dem Zweig IIIa der Realschule mit einer 2. Fremdsprache können diese weiterführen oder auf Spanisch wechseln.
  • Man kann Zusatzkurse wie Englische Konversation, Theater und Film, Vokalensemble (Chor) oder Fotografie und verschiedene Sportarten wählen, die auch in die Durchschnittsnote beim Abitur einfließen.
  • Weiterhin schließt das Angebot der Einführungsklasse am Gymnasium eine Lücke für Schüler/innen,
    • die z.B. im sprachlichen Bereich ihre Stärken sehen
    • oder die sich noch nicht schwerpunktmäßig festlegen wollen auf bestimmte Fachbereiche oder eine bestimmte Fachrichtung, sondern auch im Hinblick auf das Studium und den Beruf alle Wege offen halten.

Informieren Sie sich genauer, welche besonderen Angebote gerade das Caspar-Vischer-Gymnasium im Bereich „Einführungsklasse“ und Oberstufe macht.

Weitere Informationen und Beratung

Wer kann sich anmelden und wie erfolgt die Anmeldung?

WICHTIG: Es erfolgt zunächst eine Voranmeldung bis zum 28.02.2018. Anders als in den Vorjahren ist die Voranmeldung direkt am Caspar-Vischer-Gymnasium mit der Vorlage des Zwischenzeugnisses und dem Anmeldeformular (hier als Download bzw. beim Info-Abend und in unserem Sekretariat erhältlich).

DIESE VORANMELDUNG IST WICHTIG, da die Zahl der Vorangemeldeten eine Voraussetzung für das Zustandekommen der Einführungsklasse in Kulmbach am CVG ist:

„Nach Erhalt des Zwischenzeugnisses melden sich die geeigneten und interessierten Schüler unter Vorlage des Anmeldeformulars und des Zwischenzeugnisses am jeweiligen Gymnasium an. [...] Die Voranmeldungen sind entscheidend für die Genehmigung der Standorte und die Anzahl der Klassen. Die Voranmeldung ist noch keine Zusage für die Aufnahme und für den Standort.“
(Staatliche Schulberatung Oberfranken)

Die endgültige Anmeldung erfolgt am Schuljahresende (spätestens 26.07.2018) mit dem Abschlusszeugnis und dem pädagogischen Gutachten der Schule, an der der mittlere Bildungsabschluss abgelegt wurde.

Voraussetzungen sind:

  • Mittlerer Schulabschluss (Real-, Wirtschafts- oder Mittelschule)
  • Pädagogisches Gutachten der in der Jahrgangsstufe 10 besuchten Schule, in dem die uneingeschränkte Eignung für den gymnasialen Bildungsweg bescheinigt wird.
  • Am 30.06.2018 des Jahres darf das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet sein. Über Ausnahmen entscheidet der/die Schulleiter/in des aufnehmenden Gymnasiums. 

Über die Aufnahme entscheidet die Schulleitung.

Suche

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok