Theater – Die Welt mit dem Herzen sehen

2018 05 16 thea kleiner prinz teaser

Einmal die Welt mit anderen Augen sehen! Dazu lud das Unterstufentheater des Caspar-Vischer-Gymnasiums ins CVG-Forum ein, denn es galt, die Zuschauer mit den Erlebnissen des „kleinen Prinzen“ von Antoine de Saint-Exupéry zu verzaubern.

27 junge Schauspielerinnen und Schauspieler erzählten einfühlsam von der Reise des kleinen Prinzen und von seiner Freundschaft mit dem Piloten, der wegen technischer Probleme in der Sahara notlanden muss. Stimmungsvolle Musik und Schwarzlicht sorgten für ein märchenhaftes Ambiente, in dem die jungen Talente all ihr Können zur Schau stellen konnten. „Es war zwar eine Herausforderung, mit so viel Jugendlichen das Stück zu erarbeiten“, sagte Andreas Schobert, der mit Julia Sedlmeier Regie führte, „aber man merkt auch, wie wir zunehmend von unseren Theaterklassen profitieren“.

Bereits im dritten Schuljahr in Folge bietet das CVG in der 5. Jahrgangsstufe eine Theaterklasse an, in der sich die Kinder in zahlreichen Übungen schauspielerisches Handwerkszeug aneignen können. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl waren die beiden Regisseure gefragt, die Rollen kreativ und gleichwertig aufzuteilen. Dabei gingen sie so geschickt vor, dass es überhaupt nicht störend wirkte, vier kleine Prinzen und drei Piloten auf der Bühne agieren zu sehen – im Gegenteil, als kreatives Element harmonierte diese Vorgehensweise sogar sehr gut mit dem Stück, die Wechsel fügten sich wie selbstverständlich und beflügelten die Fantasie. „Das ist der Vorteil an einem bekannten Stück“, sagte Julia Sedlmeier, „die Messlatte liegt zwar sehr hoch, aber jeder kann seine Rolle auf ganz eigene Art umsetzen und es wirkt immer authentisch“.

Etwas melancholisch gab sich Schulleiterin Ulrike Endres am Ende dieses zauberhaften Abends: „Man könnte als Erwachsener schon fast neidisch auf die Kinder sein, wir gehen nicht mehr mit solcher Neugierde und derart unbeschwert in den Tag.“ Melancholie machte sich auch bei Julia Sedlmeier breit, denn dieses Theaterstück war das letzte am CVG, das sie als Regisseurin begleitet – ab dem kommenden Schuljahr wird sie nämlich in einem mehrjährigen Auslandseinsatz tätig sein. „Ich werde die Kinder im Unterstufentheater und ihre großartige Arbeit vermissen.“

Suche

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok