Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Am Freitag, den 5. Dezember 2014, fand der schulinterne Vorlesewettbewerb der 6. Klassen im Forum statt. Die Klassensieger – Franziska Bordfeldt (6a), Maximilian Sieber (6b), Paula Ziegler (6c) sowie Kilian Schmitt (6d)

– traten vor ihren Mitschülerinnen und Mitschülern gegeneinander an und gaben ihr Bestes.

Zuerst las Franziska aus Martina Wildners Roman "Das schaurige Haus" vor, danach stellte Maximilian einen Abschnitt aus Knut Krügers Fußballkrimi "11 Kicker und ein falsches Spiel" vor und Paula präsentierte einen Auszug aus Salah Naouras Jugendroman "Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums". Zum Abschluss der ersten Runde las Kilian aus dem historischen Roman "Der Adler der Neunten Legion" vor.

In der zweiten Runde musste jeder Klassensieger einen Textauszug aus C. Alexander Londons urkomischen Abenteuerroman "Wir werden nicht von Yaks gefressen. *hoffentlich" vor. Da sich die Jury – bestehend aus den Deutschlehrern Herr Stumpf, Herr Hoyer und Frau Weise, nach dieser zweiten Runde noch nicht auf einen Sieger einigen konnten, wurde nochmals von jedem Klassensieger eine Seite gelesen.

Danach stand es endlich fest: Obwohl alle Schülerinnen und Schüler ihr Bestes gegeben hatten, konnte es nur einen Gewinner geben – Maximilian aus der Klasse 6b. Den zweiten Platz teilten sich Franziska, Paula und Kilian. Bei der Siegerehrung wurden allen Teilnehmern Urkunden und Bücher als Preise überreicht.

Das Publikum unterstützte ihren jeweiligen Favoriten während des Wettbewerbs voller Inbrunst und jede Klasse nahm am Ende ihren Sieger würdevoll in Empfang!

Am 11. Februar 2015 trafen sich in der Bücherei am Stadtpark dann die zehn besten Vorleser aus allen Kulmbacher Schulen zum Kreisentscheid. Unterstützt von vielen Schülern des CVG gab Maximilian sein Bestes. Der Jury fiel es sichtlich schwer, den besten Vorleser zu ermitteln. Siegerin dieses Vorlesewettbewerbs wurde schließlich die Realschülerin Marie Turbanisch. Wir beglückwünschen alle Vorleserinnen und Vorleser und wünschen Marie viel Erfolg in Coburg.

Sabine Weise

Suche

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.