Platz 2 für CVG beim fünften Hallenmasters

2020 02 13 spo hallenmasters taser

Neun Mannschaften aus den Landkreisen Lichtenfels, Kronach und Kulmbach trafen sich auch dieses Jahr zum 5. Kulmbacher Hallenmasters in der Doppelturnhalle des Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasiums.

Das CVG-Team, das aufgrund von Erkrankungen leider dezimiert antreten musste, fand sich in einer Gruppe mit der Realschule Burgkunstadt und dem Kaspar-Zeuß-Gymnasium aus Kronach wieder. In einem engen ersten Spiel gegen die Burgkunstädter schaffte es Niels Pankonin aus spitzem Winkel das 1:1 kurz vor Schluss zu erzielen.

Im entscheidenden Shoot-Out setzte sich das Team um Torhüter Leopold Schmidt durch und konnte die ersten beiden Punkte einfahren. Auch im zweiten Gruppenspiel musste nach einer starken Defensivleistung ein Shoot-Out die Entscheidung bringen.

Wie schon im ersten Spiel zeigten sich die CVGler nervenstärker als der Gegner und sicherten sich so den Gruppensieg und damit die direkte Qualifikation fürs Halbfinale. In diesem stand man der Realschule Kulmbach gegenüber.

Nach einigen schön vorgetragenen Angriffen wurden leider mehrere Chancen vergeben, unter anderem als Moritz Bergmann nach einer scharf gespielten Ecke von Rifat Paqarizi mit der Hacke an der Latte scheiterte. So musste – wie sollte es auch anders sein – das Shoot-Out die Entscheidung bringen. Als sechster Schütze trat Marlon Zwingmann an und machte die Finalteilnahme mit einem strammen Schuss in die Mitte perfekt.

Dort musste man sich dem Meranier-Gymnasium aus Lichtenfels leider geschlagen geben, nachdem man lange Zeit die Null halten konnte, sich der Kräfteverschleiß aufgrund der wenigen Wechselmöglichkeiten dann aber doch bemerkbar machte.

Text und Fotos: mun

Suche

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.