Nachtrag: Präventions-Spiel „Voll die Party“

2019 10 17 bio Voll die Party teaser

Am Mittwoch, 17.07.2019 spielten die achten Klassen das Präventions-Planspiel „Voll die Party“. Bei diesem Spiel zur Alkoholprävention übernimmt jede Schülerin und jeder Schüler eine bestimmte Trinkerrolle.

Diese ist durch ein Lieblingsgetränk und eine bevorzugte Trinkergruppe gekennzeichnet. Als Sonderrollen kommen auch die Rollen des „Alleinetrinkers“ und des „Nichttrinkers“ im Spiel vor.

Während der Spielsituation müssen die Jungen und Mädchen in ihrer Rolle an die Bar, zusammengestellte Tische in der Mitte des Raumes, kommen und Plastikchips erspielen. Dabei sollen sie sich ihrer Rolle gemäß verhalten und Ereigniskarten, die während des Spielverlaufs ausgegeben werden, umsetzen.

Durch die Ereignisse werden die zunächst positiven Erlebnisse des „Angeheitert-Seins“ sehr schnell durch ernste Folgen des „Betrunken-Seins“ abgelöst. Die Jugendlichen erleben so, in der sicheren Umgebung des Spieles, die bedenkenswerten Folgen des Alkoholkonsums.

Nach der eigentlichen Spielrunde diskutieren die Schülerinnen und Schüler in einer Abschlussrunde ihre Erlebnisse und hinterfragen ihr Verhalten. Dabei werden dann auch mögliche Bezüge zum Alkoholtrinken im echten Leben gezogen und der risikoarme Alkoholkonsum als Variante des Alkohol-Genießens erkannt. Besonders die Rolle der „Nichttrinker“ lässt die Jugendlichen erkennen, dass es wichtig ist, aufeinander aufzupassen und dass man auch ohne Alkohol Spaß und Freude auf einer Party bzw. im Leben haben kann.

OStR Andreas Bock (Präventionsbeauftragter)

Suche

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.