Hohe Auszeichnungen für „Spurensuche“

2020 08 03 g preisverleihung doku zeitzeugen teaser

Hohe Auszeichnungen für „Spurensuche“ – Das P-Seminar Geschichte gewinnt zwei Hauptpreise bei Landeswettbewerben. Bereits am 3.3.2020 präsentierte es sein Filmprojekt mit dem Titel „Neuanfang – Kulmbach in der Nachkriegszeit“.

Die Schülerinnen des P-Seminars Geschichte am Caspar-Vischer-Gymnasiums hatten unter der Leitung von Frau Striegl und Herrn Hoyer einen Dokumentarfilm zur lokalen Nachkriegszeit erarbeitet. Die Zeitzeugen des Dokumentarfilms erzählten von Flucht, Angst, Hunger und dem Neuanfang in Kulmbach in den Jahren 1945 bis 1952.

Nun durften sich die Schülerinnen und ihre begleitenden Lehrkräfte auch noch über zwei Auszeichnungen freuen. So wurde der eindrucksvolle Film im bayernweiten Geschichtswettbewerb „Erinnerungszeichen“ mit dem Hauptpreis der bayerischen Einigung und einem Preisgeld von 500 Euro gewürdigt. Dass der Dokumentarfilm das Potential hat, sogar im Fernsehen gezeigt zu werden, bescheinigte Robert Fischer, Geschäftsführer des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Oberfranken, den Schülerinnen.

Die Jury im Wettbewerb „Spurensuche“ sei sich einig gewesen, diesem herausragenden Beitrag einen Sonderpreis zuzuerkennen. Sichtlich erfreut nahmen die Schülerinnen und ihre Lehrkräfte die Preise im Schulhof entgegen. Im kommenden Schuljahr sind weitere öffentliche Aufführungen geplant. Und vielleicht können die Schülerinnen ihre eindrucksvolle Dokumentation auch schon bald bei Oberfranken-TV sehen.

Suche

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.