• schöne ferien plassenburg
  • viel glueck abi
  • 2020 05 01 ku kunstausstellung virtuell slider
  • cvg atrium webseite
  • Kollegenfoto September 2018 Slider
  • Schule ohne Rassismus
  • Wir wünschen allen Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft erholsame Pfingstferien!
  • Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, die schriftlichen Prüfungen sind geschafft! Das Kolloquium packt ihr jetzt auch noch...
  • Virtuelle Kunstausstellung ab dem 1. Mai 2020 (Klick auf Bild für Link)
  • Willkommen auf der Webseite des Caspar-Vischer-Gymnasiums
  • Das CVG-Kollegium im September 2018 (Klick auf Bild für größere Version)
  • Weil Rassismus bei uns nichts zu suchen hat!

Nachtrag: Prävention 6. Klassen Social Media

2019 07 22 prävtag 6 Klassen teaser

Der 22.07.2019 war den sechsten Klassen vorbehalten, die an diesem Montag ihren Präventionstag „SmartUser und Anti-Mobber“ durchliefen. Angeleitet durch die Medienscouts diskutierten die jungen Schülerinnen und Schüler:

Themen waren der richtige Umgang mit den Social Media und die Gefahren, die durch das Internet und Chatgruppen ausgehen können. Hierbei wurde auch die Gefahr von sexualisierter Gewalt durch das Internet thematisiert.

An Hand von Videoclips, die wahre Begebenheiten nachstellten, redeten die Jugendlichen intensiv mit den Medienscouts über richtiges und vorsichtiges Verhalten im Netz und wurden sensibilisiert, dass nicht hinter jedem User auch wirklich gleichaltrige Personen stehen. Besonders das Veröffentlichen von persönlichen Daten und Bildern von sich selbst muss hierbei als besonders kritisch hinterfragt werden. Im letzten Teil dieses Tages ging es schließlich um das Thema „Mobbing“. Nach einer kurzen Definition was man unter Mobbing versteht, wurde mit den Sechstklässlerinnen und Sechstklässlern besprochen, wo und wie man sich Hilfe holen kann, wenn man sich durch Mobbing angegriffen fühlt.

Vertrauenslehrer, Eltern und die Medienscouts sind hier wichtige Personen, an die man sich wenden kann. Es wurde aber auch diskutiert, worauf man achten muss, um nicht selbst zum Mobbingbetreiber zu werden. Herausgestellt wurde vor allem auch, dass Mobbing meist nicht klappt, wenn der eigentliche Aggressor keine Mitläufer hat.

OStR Andreas Bock (Präventionsbeauftragter)

Suche

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.