• cvg atrium webseite
  • 2016 09 15 neues lehrerfoto
  • 2015 03 16 mittelstufe plus mit Hinweis
  • Willkommen auf der Webseite des Caspar-Vischer-Gymnasiums
  • Fotos des CVG-Kollegiums (Klick auf Bild)
  • Wir beraten Sie gerne!

CVG: Flaschenspende für einen guten Zweck

2018 07 18 spg spende flaschenpfand 01

Soziale Einrichtungen sind der Kitt in unserer Gesellschaft. In vielen verschiedenen Bereichen versuchen sie, Menschen zu unterstützen, die aus unterschiedlichen Gründen selbst nicht mehr dazu in der Lage sind.

Diese Tätigkeiten werden in Verbänden, Vereinen, Organisationen oder Stiftungen haupt- oder ehrenamtlich geleistet.

Einrichtungen dieser Art wollen wir am CVG besonders in der Arbeit im sozialwissenschaftlichen Zweig der Schule unterstützen. Daher haben wir im letzten Schuljahr das Projekt „Think green and keep it clean – Deine Flaschenspende für helfende Hände“ ins Leben gerufen. Ziel dieses Projektes ist es, den Erlös gesammelter Pfandflaschen an der Schule sozialen Einrichtungen im Kulmbacher Raum für ihr Wirken zur Verfügung zu stellen. Im zweiten Jahr der Existenz dieses Projektes sammelten die Schüler*innen und Lehrer*innen am Caspar-Vischer-Gymnasium wieder fleißig Pfandflaschen. Betreut wurde das Projekt von der Klasse 8c des sozialwissenschaftlichen Zweiges am CVG und deren Lehrkraft Carsten Renner. Und der Erlös kann sich wieder sehen lassen – insgesamt 255 Euro wurden im Laufe des Schuljahres gesammelt. Am 18.7.2018 besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8c die Geschwister-Gummi-Stiftung am Schießgraben 7, deren Gründungsgeschichte bis in das Jahr 1862 zurückreicht.

Begrüßt wurden sie durch die Fachbereichsleiterin für Öffentlichkeitsarbeit, Regina Herath, die ihnen die Geschichte sowie die verschiedenen Einrichtungen der Stiftung in Kulmbach und Mainleus näher brachte und die ihnen auch einen kurzen Überblick über die verschiedenen Wohngruppen auf dem Areal Schießgraben 7 gab. Im Anschluss daran gab Diplom-Sozialpädagoge Kevin Lamour, Gruppenleiter der Wohngruppe ‚Kinderhaus Sternstunden‘, einer Gruppe mit traumatisierten Kindern, einen tieferen Einblick in sein Tätigkeitsfeld, die täglichen Herausforderungen im intensiven Umgang mit den Bewohnern, aber auch die große Freude, die diese Arbeit hervorbringt. Die Schülerinnen und Schüler nutzten die Möglichkeit, Fragen zu stellen, zur Freude der Mitarbeiter sehr ausgiebig. Dabei konnten auch althergebrachte Klischees über die Unterbringung und den Alltag der Kinder in den Wohngruppen beseitigt werden.

Beeindruckt von diesen Schilderungen verabschiedeten sich die Schüler*innen mit der Gewissheit, einen kleinen Beitrag zur Unterstützung der Wohngruppenkinder geleistet zu haben.

Carsten Renner

2018 07 18 spg spende flaschenpfand 02

Suche

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok