Schulsanitätsdienst

Schulsanitätsdienst Mai 2017

Unser Schulsanitätsdienst ist ein wichtiger Bestandteil des Schullebens. Im Schulalltag sind die Schulsanitäter stets zur Stelle, wenn kompetente Hilfe bei Verletzungen oder Erkrankungen gefragt ist. Dies gilt ebenso bei schulischen Veranstaltungen (z. B. Schuljubiläum, Sportfeste etc.) oder größeren Sportveranstaltungen außerhalb.

Voraussetzung und Grundlage der Mitarbeit im Schulsanitätsdienst ist eine gründliche fachliche Ausbildung der SchülerInnen. Dabei werden Kenntnisse und Fähigkeiten erworben, die deutlich über das Niveau eines üblichen Erste-Hilfe-Kurses hinausgehen. Diese werden in weiteren Fortbildungen, Übungen oder auch auf einem gemeinsamen Wochenende erweitert und vertieft. So kann eine qualitativ hochwertige Arbeit sichergestellt werden, bei der aber immer auch der Spaß und die Freude am gemeinsamen Engagement nicht zu kurz kommen.

Die Aufgabe des Schulsanitätsdienstes (SSD) besteht darin, die Versorgung von verletzten oder erkrankten Patienten zu sichern, bis sich deren Zustand soweit gebessert hat, dass dieser eine weitere Teilnahme am Unterricht zulässt. Ebenso ist es die Aufgabe des SSD den Patienten, im Falle einer schwereren Verletzung/Erkrankung bis zum Eintreffen der Eltern oder des Rettungsdienstes, zu betreuen und die medizinische Versorgung bzw. Überwachung zu sichern.

Dies erreichen wir durch eine ständige Bereitschaft. So sind während der Unterrichtszeit nach einer Alarmierung durch das Sekretariat innerhalb kürzester Zeit Sanitäter zur Stelle, um fachlich kompetente Hilfe zu leisten.

Die Ergebnisse zeigen deutlich, auf welch herausragendem Niveau unser Schulsanitätsdienst arbeitet. Eine sehr fundierte Ausbildung, großes Engagement und Lernbereitschaft der SchülerInnen sowie ein gutes Umfeld haben dies möglich gemacht. In diesem Zusammenhang darf die stets wohlwollende Unterstützung durch die Schulleitung und die Großzügigkeit des Fördervereins nicht unerwähnt bleiben.

Suche