Jahrgangsstufentests Deutsch

Zu Beginn eines jeden Schuljahres werden am CVG, wie auch an allen anderen Gymnasien in Bayern, so genannte zentrale Jahrgangsstufentests in der Jahrgangsstufen 6 und 8 geschrieben. Die Jahrgangsstufentests dienen nicht nur als Orientierungshilfe, was den erreichten Kenntnisstand der Schüler in Grammatik, Rechtschreibung, Textverständnis und Ausdrucksvermögen angeht, sondern eröffnen dem Lehrer auch Diagnosemöglichkeiten sowie gezielte Fördermaßnahmen und sind damit wichtige Grundlagen der Qualitätssicherung im Fach Deutsch.

Eingeführt wurden diese Jahrgangsstufentests bereits 1998 und werden seither jährlich abgehalten. Die Teilnahme ist an den staatlichen Gymnasien verpflichtend, daher müssen im Falle von Krankheit oder anderen Verhinderungen an der Teilnahme diese Tests auch nachgeholt werden.

Am CVG wird in der 6. und 8. Jahrgangsstufe der bayernweite Jahrgangsstufentest mit einem schulinternen ergänzt, der dann bereits einen Teil des Stoffs der laufenden Jahrgangsstufe enthält. Aus den Bewertungen beider Tests wird eine Gesamtnote gebildet, die wie eine Schulaufgabennote gewichtet wird.

Ergänzend werden in den Jahrgangsstufen 5 und 7 zwei schulinterne Tests geschrieben. Somit werden die Schüler mit dem Format der bayernweiten Jahrgangsstufentests vertraut gemacht und auf die Tests in den Jahrgangsstufen 6 und 8 optimal vorbereitet.

Im Schuljahr 2015/16 schnitt das CVG bei den zentralen Jahrgangsstufentests meist überdurchschnittlich gut ab: In der 8. Jahrgangsstufe kam die Schule bei einem Ranking aller oberfränkischen Gymnasien unter die TOP 25%.

Die Ergebnisse verdeutlichen, dass die Förderschwerpunkte im Fach Deutsch richtig gesetzt sind und die Schülerinnen und Schüler einen abwechslungsreichen und qualitativ hochwertigen Deutschunterricht genießen.

Weitere Informationen und alte Jahrgangsstufentests zur Übung finden Sie auf der Seite des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB).

Suche