Unsere Schule als Lebensraum – die Gebundene Ganztagsklasse am Caspar-Vischer-Gymnasium

Das CVG bietet die Möglichkeit, sein Kind für eine gebundene Ganztagsklasse anzumelden, für den ab September 2015 ein völlig neu umgebauter Bereich an unserer Schule zur Verfügung steht. Einen ausfürhlichen Bericht mit Meinungen der Schülerinnen und Schüler zum Ganztag am CVG finden Sie hier.

Wollen Sie eine ganztägige Betreuung und Förderung für Ihr Kind?

Wenn Sie als Eltern eine ganztägige Betreuung und Förderung Ihrer Kinder wollen, haben Sie die Wahl, Ihr Kind am CVG statt in einer Regelklasse in einer so genannten gebundenen Ganztagsklasse anzumelden.GGTS CVG 4

Was ist die "Gebundene Ganztagsklasse"?

Im Gegensatz zum Angebot der offenen Ganztagsschule, das bei uns ebenfalls angeboten wird und bei dem im Anschluss an den regulären Klassenunterricht die Kinder aus verschiedenen Klassen und Jahrgangsstufen gruppenweise betreut werden (Hausaufgaben- und Lernzeit, Freizeitaktivitäten), ist die gebundene Ganztagsklasse von Vorneherein durch die Schule als eigene Klasse konzipiert, in der alle Kinder vom Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr bis ca. 16:00 oder 16:10 Uhr (je nach Busfahrzeiten der Klasse) und am Freitag von 8:00 bis 13:00 Uhr in der Schule sind.

Am Caspar-Vischer-Gymnasium gibt es zurzeit in den Jahrgangsstufe 5, 6, 7 und 8 neben den 'normalen' Regelklassen jeweils eine bzw. zwei gebundene Ganztagsklassen. Das Angebot erfreut sich bei unseren Kindern und Eltern zunehmender Beliebtheit, auch aufgrund unseres tragfähigen und zugleich flexiblen Konzepts, das von unserem erfahrenen Ganztagsteam entwickelt und stetig optimiert wurde und hohe Akzeptanz findet.

Was ist so besonders an einer gebundenen Ganztagsklasse?

  • Die Kinder verbringen mehr Zeit in der Schule. Sie ist somit nicht nur Lern-, sondern auch Lebensraum der Kinder.
  • Eine stärkere individuelle Förderung der kognitiven und persönlichen Entwicklung und des sozialen Miteinanders ist möglich.
  • Die Grundidee ist eine andere Form von Unterricht und Schule, denn der Unterricht ist auf Vor- und Nachmittag in rhythmisierter Form verteilt: Unterrichtsstunden wechseln sich ab mit Übungs- und Lernzeiten sowie sportlichen, musischen und künstlerisch orientierten Angeboten und Maßnahmen.
  • Durch den Fachunterricht in Doppelstunden gibt es z. B. mehr Zeit für Projekte, für freiere Unterrichtsformen und integrierte Entspannungs- und Konzentrationsphasen während der Doppelstunden.
  • Pro Woche haben die Ganztagsschüler jeweils eine Unterrichtsstunde mehr in Deutsch, Mathematik und den Fremdsprachen beim jeweiligen Fachlehrer (Erweiterungsstunde), in denen Zeit für zusätzliche Übung, Vertiefung und Förderung bleibt.
  • Die "Studierzeiten" dienen als betreute Arbeitszeit für Übungs- und Lernaufträge. Schriftliche Hausaufgaben werden so zu "Schulaufgaben" in der Studierzeit und den Erweiterungsstunden.
  • Die Schüler lernen, ihr Lernen zu organisieren durch den Studierzeitplan, der eine gleichmäßige Verteilung der Übungsaufträge und Zusatzaufgaben zur Wiederholung oder Vertiefung vorsieht. Sie haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Unterstützung zu bekommen.
  • Die Kinder wachsen schneller zu einer Gemeinschaft zusammen und werden in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert, auch durch die intensivere pädagogische Arbeit. So gibt es einmal in der Woche eine "Zeit für uns"-Stunde beim Klassenleiter, in der die Anliegen der Klasse besprochen, die Klassengemeinschaft gefördert und gegebenenfalls Konflikte konstruktiv gelöst werden, aber auch Lernstrategien und Projekte entwickelt werden.
  • In der Mittagspause bieten wir ein gemeinsames ausgewogenes Mittagessen in der Röhl-Villa.
  • Neben der Möglichkeit der betreuten ungebundenen Freizeitaktivitäten (Spieltheke, Klassenbibliothek, Pausenhof der Bewegung) gibt es auch Wahlunterrichtsangebote (zurzeit z. B. Ballsportarten, Badminton, Tischtennis, Schülerzeitung, Theater...) bzw. spezielle Angebote für Ganztagsschüler (z.B. Fantasiereise, Trommelworkshop).
Daneben gibt es auch die Möglichkeit, die Zusatzangebote Ganztag als Theaterklasse (das CVG ist das erste oberfränkische Gymnasium mit diesem Angebot!) oder Ganztag als Chorklasse bei entsprechender Nachfrage zu nutzen. Zurzeit ist eine unserer beiden fünften Ganztagsklassen eine Theaterklasse, eine Ganztagsklasse in der Jahrgangsstufe 6 eine Chorklasse.

Wer unterrichtet und betreut die Kinder?

In der gebundenen Ganztagsschule werden Lehrkräfte unserer Schule eingesetzt, die die Kinder sowohl im Fachunterricht als auch in den Erweiterungsstunden und der Zeit-für-uns-Stunde betreuen; sie werden in der Studierzeit unterstützt durch pädagogisches Kräfte unter der Leitung unserer Schulsozialpädagogin, Frau Schneider. Der gesamte Tagesablauf wird von der Schule organisiert, alle Unterrichtenden und Betreuenden verstehen sich als Team und arbeiten eng zusammen.

Was kostet dieses Angebot und wie melde ich mich an?

Die Teilnahme ist kostenfrei bis auf die Kosten für das Mensaessen. Für gemeinsame Unternehmungen (z.B. Exkursionen) oder ein Angebot an frischem Obst können gegebenenfalls Kosten in geringem Umfang anfallen.

Wenn Sie Ihr Kind für die gebundene Ganztagsklasse anmelden (in der Anmeldewoche im Mai), ist diese Anmeldung für ein Schuljahr verbindlich. Ein Rechtsanspruch auf die Einrichtung besteht allerdings nicht und ist u.a. abhängig von einer Mindestzahl an Teilnehmern.GGTS CVG 3

Wo und wann kann ich mich informieren?

Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen zur gebundenen Ganztagsklasse ist Frau Claudia Littkemann. Sie können gerne über das Sekretariat der Schule (09221 / 750010) einen Beratungs- und Schnuppertermin vereinbaren.

Am Tag der offenen Tür für die künftigen Fünftklässler informieren wir ebenfalls über das Angebot und zeigen die Räumlichkeiten.

Weitere Informationen zu den Angeboten Theater=Klasse und Chorklasse sowie zur Offenen Ganztagsklasse finden Sie hier auf unserer Webseite.

Suche